Liebesbiss, Schmerz oder Aggression: Warum beißt deine Katze?

Deel dit

Katzen beißen manchmal. Aber warum? Und wie erkennt man den Unterschied zwischen einem Biss aus Aggression und einem „Liebesbiss“? In diesem Blog werden wir dir das Beißverhalten näher bringen. Denn dann wirst du deinen pelzigen Freund noch besser kennenlernen.

Hier werden wir dir erklären, warum Katzen beißen. Und wie man zwischen den verschiedenen Arten von Bissen unterscheidet. Aber zuerst werden wir dir etwas über die Art und Weise erzählen, wie Katzen mit dir kommunizieren. Denn auch das hat alles mit dem Beißverhalten zu tun.

Wie kommunizieren Katzen?

Katzen sind geheimnisvolle Geschöpfe. Hunderte von Büchern sind über ihr Verhalten geschrieben worden, und es ist immer noch schwierig, sie zu verstehen. Katzen können natürlich nicht sprechen, also kann man sie auch nichts fragen. Dabei kommunizieren Katzen ganz klar – nämlich mit ihrem Körper.

Möchtest du deine Katze besser kennenlernen?

Nun – dann musst du auf ihre Körpersprache achten!

Denn so kommunizieren Katzen den ganzen Tag lang – mit dir und mit ihren Artgenossen. Die Stellung des Schwanzes und der Ohren sowie die Größe der Pupillen sind zum Beispiel gute Indikatoren dafür, wie sich eine Katze fühlt und was sie sagen will. Katzen kommunizieren mit ihrem ganzen Körper. Sogar mit ihrem Fell.

Möchtest du mehr über die Kommunikation mit Katzen erfahren? Dann lies her den Minikurs zum Thema Katzensprache!

Katzen sind reizempfindlich

Sinneswahrnehmung und Berührung sind bei Katzen unglaublich gut entwickelt – ihr Fell und ihre Haut sind die wichtigsten Rezeptoren für Reize. Ihre Schnurrhaare zum Beispiel sind echte Tastorgane und ermöglichen es ihnen, Entfernungen einzuschätzen und ihre Beute zu orten. Und hast du schon einmal die niedlichen kleinen Haarbüschel an den Ohren und über den Augen deiner Katze gesehen? Sie helfen deiner Katze auch, Entfernungen einzuschätzen.

Das gesamte Fell einer Katze ist empfindlich und daher ein sehr wichtiges Sinnesorgan für sie. Wenn er zu oft oder zu lange berührt wird, kann er überreizt werden. Für Katzen ist dies kein angenehmes Gefühl, und sie können mit einem Biss reagieren. Aber das ist nicht der einzige Grund, warum Katzen beißen.

Warum beißen Katzen?

Beißen aus Aggression

Wir lieben unsere Katzen. Und deshalb kuscheln und streicheln wir sie oft. Daran ist natürlich nichts auszusetzen, solange deine Katze es auch mag. Aber denk daran, dass das Fell einer Katze empfindlich auf jede Art von Berührung reagiert, wie wir bereits gesagt haben. Wenn du deine Katze lange streichelst, könnte sie überreizt werden und dir sagen, dass du aufhören sollst.

Beißt deine Katze dich, wenn du sie streicheln oder knuddeln möchtest? Dann hast du wahrscheinlich die Signale übersehen. Das liegt daran, dass Katzen in der Regel nicht aus heiterem Himmel zubeißen – sie zeigen zunächst durch ihre Körpersprache an, dass sie es nicht mögen. Achte daher immer auf die folgenden Signale:

  • deine Katze hört auf zu schnurren
  • deine Katze schaut auf die Hand, die sie streichelt
  • der Schwanz deiner Katze beginnt zu wackeln
  • deine Katze versucht wegzulaufen
  • die Ohren deiner Katze sind nach hinten angelegt
  • deine Katze knurrt oder „bellt“

Zeigt deine Katze eines dieser Anzeichen? Dann ist sie überreizt und mag es nicht, gestreichelt oder geknuddelt zu werden. Ziehe einfach deine Hand zurück und lass deine Katze in Ruhe.

Beißen vor Schmerz

Auch Katzen können irgendwo Schmerzen haben. Vielleicht haben sie sich beim Spielen oder Jagen gestoßen oder etwas gezerrt. Eine Katze kann aber auch nach einem Unfall, einem Kampf oder wenn sie krank ist, innerlich leiden.

Wenn deine Katze dich sofort beißt – oder eine Beißbewegung in Richtung deiner Hand macht – sobald du sie an einer bestimmten Stelle berührst, hat sie höchstwahrscheinlich Schmerzen. Und das ist nie ein gutes Zeichen! Bring deine Katze sofort zum Tierarzt und lass sie gründlich untersuchen.

Aus Liebe zubeißen: der Liebesbiss

Katzen lassen dich auf viele verschiedene Arten wissen, dass sie dich lieben. Sie geben dir – harte oder weiche – Küsse, kuscheln sich an dich oder putzen dich ausgiebig. Aber manche Katzen können auch Knutschflecken verursachen. Beißt deine Katze dich sanft, wenn du sie streichelst? Oder knabbert sie sanft an deiner Hand oder deinen Fingern? Dann zeigt deine Katze, dass sie dich sehr liebt.

Beißen beim Spielen

Wenn Kätzchen miteinander oder mit ihrer Mutter spielen, können sie manchmal beißen. Wenn sie dies zu stark tun, wird die Mutter sofort reagieren. Denn das ist nicht erlaubt. Aber auch ihre Brüder und Schwestern werden ihnen sagen, wenn sie zu fest zubeißen. Und so lernen junge Katzen schnell, dass sie nicht zu fest zubeißen sollten.

Du willst nicht, dass deine Katze dich beißt? Dann lass sie nicht mit deinen Händen spielen, sondern verwende ein Katzenspielzeug – eine Angelrute mit einer Feder daran, Bälle und Spielzeugmäuse sind perfekt. Beißt deine Katze aus Begeisterung ein wenig zu fest in deine Hand? Ziehe dann sanft die Hand zurück, sag mit leiser Stimme „Nein“ und geh weg. So lernt deine Katze am schnellsten, dass es nicht in Ordnung ist, dich zu beißen.

Disclaimer: Wir von Petrebels sind keine Ärzte, Tierärzte oder Verhaltensforscher. Alle Inhalte, Informationen und Tipps in diesem Blog sollen dich inspirieren und haben einen rein informativen Charakter. Wenn deine Katze Beschwerden und Probleme hat, suche unbedingt einen Tierarzt oder Verhaltensforscher auf.

Andere blogs

Payment providers Pet Rebels

© Copyright Petrebels 2022