Maaike über ihre Norwegischen Waldkatzen Muis, Fie, Link, Ciri und Lando

Maaike über ihre Norwegischen Waldkatzen Muis, Fie, Link, Ciri und Lando

Maaike (30) wollte eigentlich einen Hund, aber ihr Frank (33) ist verrückt nach Katzen. Und jetzt sind sie beide bis über beide Ohren in ihre 5 fantastisch süßen und lustigen Norwegischen Waldkatzen verliebt. Heute spricht eine sehr stolze Katzenmama mit uns!

Maaike (30) wollte eigentlich einen Hund, aber ihr Frank (33) ist verrückt nach Katzen. Und jetzt sind sie beide bis über beide Ohren in ihre 5 fantastisch süßen und lustigen Norwegischen Waldkatzen verliebt. Heute spricht eine sehr stolze Katzenmama mit uns!

Kommen wir gleich zur Sache: erst wolltest du lieber einen Hund haben und jetzt hast du fünf Katzen?

Ja, haha. Daran hätte ich selbst nie gedacht. Mein Freund Frank und ich lieben beide Tiere, aber in unserer damaligen, viel zu kleinen Wohnung konnten wir das nicht tun. Aber als wir in unser jetziges Haus – mit Garten – in Groningen einzogen, beschlossen wir, dass es Zeit für mehr Freude war. Ich wollte eigentlich einen Hund, aber Frank ist so verrückt nach Katzen, dass ich nachgegeben habe.

Und warum hast du dich in Norwegische Waldkatzen verliebt?

Ich wollte eine echte Katze. Keine kleine, aber eine, bei der man denkt: WOW! Deshalb haben wir uns für Norwegische Waldkatzen entschieden. Sie sind schön und groß. Und man kann sie nicht einfach übersehen! Außerdem sind die Norweger für ihren weichen und sanften Charakter bekannt. Und manchmal sind sie verrückt!

Sie rennen und toben regelmäßig im Haus herum und brauchen dringend eine Herausforderung. Deshalb haben wir verschiedene Arten von Kratzbäumen im Haus. Der Kratztonne, den wir haben, ist schön hoch und wird viel benutzt. Die Löcher im Inneren sind ideal für sie, um hindurch zu krabbeln, und es ist stark genug für unsere großen Katzen. Sie lieben es, darin zu schlafen, zu spielen und zu kratzen.

Wo haben du und deine Katzen sich kennengelernt?

Wir haben Muis und Fie (beide jetzt 3 Jahre alt) von anerkannten Züchtern gekauft. Sie haben ein Gesundheitszeugnis und einen Stammbaum. Frank und ich waren beide der Meinung, dass das wichtig war.

Wir waren eigentlich auf der Suche nach nur einer Katze, aber Muis hat sich für uns entschieden – als wir ankamen, kam er zu uns gerannt. Da wir mit dieser schönen Rasse züchten wollten, begannen wir mit der Suche nach einer Katze. Und dann kam Fie ins Spiel. Wir waren beide sofort verliebt, aber Fie war nicht sehr beeindruckt von uns. Sie ist ziemlich eigensinnig.

Die Kleinen – Link, Ciri und Lando – sind jetzt 11 Monate alt und wurden bei uns geboren. Sie waren so klein, niedlich und hilflos! Es war Liebe auf den ersten Blick, und sie fühlen sich alle wie meine kinder an.

Was für schöne Namen sie haben! Wer hat sie sich ausgedacht?

Unsere Katzen sind alle miteinander verwandt und haben offizielle Stammbaumnamen. Aber wir benutzen sie nicht wirklich. Nur ihre Spitznamen, und die hat sich Frank ausgedacht – er ist ziemlich kreativ.

Muis zum Beispiel ist nach einer großen grauen Katze in einem Buch benannt und Fie ist die Abkürzung für Ivy.  Link ist nach einer Figur aus dem Computerspiel Zelda, Ciri nach Prinzessin Cirilla aus der Fernsehserie The Witcher und Lando nach einer Figur aus Star Wars und dem Formel-1-Fahrer Lando Norris benannt.

Alle gehören zur Familie. Sehen sie sich ähnlich?

Von der Zeichnung her sind sich die drei Kleinen am ähnlichsten – Link und Ciri sind blau-silber-weiß gestromt und Lando ist schwarz-silber-weiß gestromt. Muis ist eine blau-silber gestromte Katze (ohne Weiß) und die größte von allen. Und Mama Fie ist auch wunderschön – sie ist bernsteinfarben, blau getigert und weiß.

Und vom Charakter her sind sie völlig unterschiedlich. Muis ist faul und eigentlich der Chef im Haus. Neuen Menschen gegenüber ist er misstrauisch und sehr geruchsorientiert. Er entscheidet immer, ob er sie riechen kann.

Verwendest du ein anderes Waschmittel als wir?

Außerdem ist Muis sehr verspielt, lässt sich gerne am Bauch streicheln und hat nie ein Problem damit, sein Futter mit allen zu teilen.

Fie ist mehr auf sich allein gestellt und entscheidet gerne selber, wann sie gestreichelt werden möchte. Und sie hat oft ihre „5 Minuten“ – dann springt und rennt wie verrückt durch das Haus. Sie apportiert ihr Spielzeug und frisst alles. Sogar Blumenkohl und Erbsen!

Link ist ein unternehmungslustiges Plappermaul, das eine Menge Herausforderungen braucht. Er springt regelmäßig auf Schränke, hat vor nichts Angst und folgt mir überall hin. Ich habe einen Korb neben die Badewanne gestellt und dann springt er hinein, sobald man den Wasserhahn aufdreht. So sehr wünscht er sich, mit mir zusammen zu sein.

Ciri ist eine echte Prinzessin und benimmt sich auch wie eine solche. Sie will nicht auf den Schoß genommen oder hochgehoben werden, aber sie sagt mir, wenn es Zeit zum Kuscheln ist. Sie spielt mit allen Katzen im Haus und ist sehr wählerisch, wenn es ums Futter geht. Wenn ihr etwas nicht gefällt, sieht sie mich so an: „Wie kannst du es wagen, mir das zu geben!“

Und schließlich: Lando. Unser Teddybär und guter Junge. Er wurde als der Kleinste geboren und war unser kleines Sorgenkind. Aber jetzt ist er der größte der drei. Er liebtFressen, ist super faul und kann apportieren wie kein anderer! Und weil wir so viel mit ihm beschäftigt waren, ist er auch super sozial.

Sind sie auch miteinander befreundet?

Alle Katzen verstehen sich sehr gut. Fie besonders mit ihrer Tochter Ciri. Und Muis ist die beste Freundin von Link. Letzterer ist übrigens der verbindende Faktor hier im Haus. Ich glaube, das liegt daran, dass er nicht sehr gut allein sein kann. Deshalb plumpst er auch immer auf alle drauf. Auch auf uns!

Lassen Sie Ihre Katzen gerne allein?

Ich lasse sie nie allein draußen. Vor allem, weil ich gehört habe, dass Norwegische Waldkatzen oft gestohlen werden. Und ich habe Angst, dass sie von einem Auto angefahren werden. Aber sie gehen nach draußen. Wenn ich da bin, können sie im Garten und in unserem Schuppen an der Leine gehen. Dann können sie die ganze Nachbarschaft sehen.

Zu guter Letzt: Es ist sehr offensichtlich, dass du Katzen magst. Aber kannst du uns sagen, warum?

Katzen – und insbesondere meine Norwegischen Waldkatzen – sind verrückt, süß und sehr verschmust. Und sie alle haben ihren eigenen Kopf. Tipp von Maaike: ihr könnt die Abenteuer ihrer Rebellen auf Instagram @norwegianmuisandfie verfolgen. Für Maaike ist es wichtig, einen Kratzbaum im Haus zu haben, der einiges aushalten kann. Sie hat sich für den Kratzbaum Superdome 120 entschieden, weil er genug Platz für alle ihre Katzen bietet und nicht umfallen kann. Und ifhre fünf Norewegischen Waldkatzen sind sehr glücklich damit!

Share this post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


DE LUIE REBEL

Katten slapen gemiddeld 16 uur per dag en doen dat vol overgave: er wordt gerekt, gestrekt en schaamteloos gegaapt. Heerlijk. De Luie Rebel is er wel héél goed in. Die laat rennen en spelen liever aan een ander over en ploft met gemak overal neer voor een overheerlijk dutje. Maar het liefst ligt deze Rebel in een lekker zacht mandje of hangmatje.


Dies schließt sich in 0Sekunden

DE KRABBEL REBEL

Katten hebben van nature de behoefte om hun nagels te scherpen. Ze markeren daarmee hun territorium en worden er ontspannen en blij van. De Krabbel Rebel weet van geen ophouden als het om krabbelen gaat. Maak van je huis daarom een feestje voor deze Rebel en zet één (of meer) goede krabpalen neer.


Dies schließt sich in 0Sekunden

DE OUTDOOR REBEL

Buitenkatten houden van hun vrijheid en van avontuur. Ze verstoppen zich vaak in struiken en houden de hele buurt in de gaten. Ze kunnen zich uren vermaken met rondvliegende insecten en nemen – als het even meezit – een echte muis voor je mee naar huis. De Outdoor Rebel komt thuis om gezellig met de baasjes te kroelen en rustig te eten. En stelt het op prijs als er een fijn plekje is om uit te rusten voor het volgende avontuur.


Dies schließt sich in 0Sekunden

DE INDOOR REBEL

Sommige katten blijven liever binnen. Of het baasje wil dit graag. Indoor Rebels vinden het heerlijk om naar buiten te kijken – naar al het spannends wat zich daar afspeelt. Je maakt deze katten blij door het binnen net zo spannend te maken als buiten. Prikkel hun instincten met speeltjes en krabmeubels waar ze lekker in kunnen klimmen, want dan blijven ze gelukkig en gezond.


Dies schließt sich in 0Sekunden

THE LAZY REBEL

Cats sleep up to 16 hours a day with full commitment: lots of stretching and shameless yawning… Mhmm, delicious. The lazy Rebel masters this trait like no other and prefers to leave the running and playing to someone else. This lazy napper is able to lie down anywhere to take a well-deserved rest, but they prefer a nice and soft hammock or basket.


Dies schließt sich in 0Sekunden

THE SCRATCHING REBEL

Cats naturally have the need to sharpen their nails. This way they mark their territory. It also makes them relaxed and happy. The scratching Rebel will never stop when it comes to this. Transform your house into a “scratching paradise” for this Rebel and supply it with one or several good cat trees.


Dies schließt sich in 0Sekunden

THE OUTDOOR REBEL

Outdoor cats love adventure and freedom. They often hide in bushes to keep an eye on their surroundings. They can entertain themselves for hours with bugs flying around and they might even take home a real mouse for you! The outdoor Rebel will come home to cuddle with its owner and to eat peacefully. This adventurer would appreciate it if there is a nice spot in your house to rest before the next adventure.


Dies schließt sich in 0Sekunden

THE INDOOR REBEL

Some cats prefer to stay inside, this can also be a decision made by the owner. Indoor Rebels enjoy watching the outside world – and everything exciting that happens there. You can make these cats happy by making the indoor world just as exciting as the outdoor world. Stimulate their senses with toys and cat furniture in which they can climb. This way they remain healthy and happy.


Dies schließt sich in 0Sekunden

DER FAULE REBELL

Katzen schlafen durchschnittlich 16 Stunden pro Tag und tun dies voller Hingabe. Sie strecken sich, dehnen sich und gähnen unverhohlen. Herrlich! Der faule Rebell ist sehr gut darin. Er überlässt das Toben und Spielen am liebsten jemand anderem und macht stattdessen lieber ein kleines Nickerchen. Am liebsten bevorzugt dieser Schläfer ein weiches Sofa oder ein gepolsterte Liegefläche.


Dies schließt sich in 0Sekunden

DER KRATZENDE REBELL

Katzen haben von Natur aus das Bedürfnis, ihre Nägel zu schärfen. Damit markieren sie zum einen ihr Territorium und verhindern zum anderen, dass die Nägel zu lang werden und einwachsen. Kratzen, wetzen und schärfen macht sie entspannt und glücklich. Der Kratz-Rebell kennt dann auch kein Halten mehr, wenn es ums Wetzen und Kratzen geht. Mach dein Zuhause also zu einer Partyzone für diesen Rebellen und stelle einen (oder mehrere) gute Kratzbäume mit viel Wetzmöglichkeiten auf.


Dies schließt sich in 0Sekunden

DER OUTDOOR-REBELL

Freigängerkatzen lieben die Freiheit und das Abenteuer. Oft verstecken sie sich im Gebüsch und behalten die ganze Nachbarschaft im Auge. Sie können sich stundenlang mit fliegenden Insekten vergnügen, streunen herum und bringen im schlimmsten Fall eine Maus als Geschenk mit nach Hause. Der Outdoor-Rebell kommt nur nach Hause, um mit den Besitzern eventuell zu kuscheln und sich sein Fressen servieren zu lassen. Und er schätzt es über alle Maßen, wenn er einen schönen, gemütlichen Platz am liebsten auf einem Kratzbaum zum Ausruhen für das nächste Abenteuer angeboten bekommt.


Dies schließt sich in 0Sekunden

DER INDOOR-REBELL

Einige Katzen sind reine Indoor-Rebellen. Entweder, weil sie es vorziehen in einem warmen und gefahrlosen Zuhause zu leben oder weil der Besitzer dies so möchte. Indoor-Rebellen lieben es nach draußen zu schauen – und das aufregende Leben draußen aus sicherer Entfernung zu beobachten. Diese Katzen sind glücklich, wenn man drinnen die gleichen Abenteuer simuliert, die sie draußen beobachten können. Stimuliere deren Instinkte mit Spielzeug und Kratzmöbeln, in denen sie herumklettern und toben können, damit sie gesund, agil und glücklich bleiben.


Dies schließt sich in 0Sekunden

Mein Warenkorb
Dein Warenkorb ist leer.

Sieht so aus, als hättest du noch keine Wahl getroffen.