Bruna über ihre Ragdoll Nyna

Deel dit

Bruna (36) lebte bis vor kurzem in Brasilien mit Lucca und Sofia – zwei Katzen, die sie von der Straße gerettet hat. Jetzt lebt sie mit ihrem Mann Jan (38) und ihrer Katze Nyna (1) in Baarn. Auch Lucca und Sofia sollten mit ihr umziehen, aber leider kam es anders.

Das klingt nach einer beeindruckenden Geschichte. Kannst du uns etwas über Lucca und Sofia erzählen?

Ja, es war nicht einfach. Ich lebte in São Paulo, als ich Lucca und Sofia adoptierte. Sie waren beides Straßenkatzen, die von der Straße gerettet wurden. Zuerst kam Lucca zu mir und dann Sofia – sie war gerade einen Monat alt.

Ich habe mich sehr gut gefühlt, weil ich ein weiteres Leben gerettet habe. Und alles lief sehr gut. Bis ich herausfand, dass Sofia das Feline Leukämie-Virus (FeLV) hatte. Dabei handelt es sich um ein ansteckendes Virus, das bei Katzen schwere Krankheiten verursachen kann. Und sie kann nicht geheilt werden.

Das ist natürlich schrecklich. Aber ich beschloss, sie zu behalten und ihr das beste Leben zu geben, das ich ihr bieten konnte. Weil sie es verdient hat – Sofia war eine so sanfte und liebe Katze. Sie zeigte mir immer, dass sie sich bei mir sicher fühlte und dass sie sehr dankbar war. Wir hatten wirklich eine tolle Zeit zusammen, aber weniger als ein Jahr später musste ich eine schwierige Entscheidung treffen. Sie wurde sehr krank und ich musste meinen kleinen Engel gehen lassen.

Das tut uns wirklich leid. Das muss wirklich schlimm für dich gewesen sein.

Ja, es war sehr schwer, sich von ihr zu verabschieden. Ich hatte mir so sehr gewünscht, sie mit in mein neues Leben in Holland zu nehmen. Aber das war nicht mehr möglich.

Ich musste mich auch von Lucca verabschieden, aber auf eine gute Art und Weise. Sie blieb in Brasilien zurück. Ich lebte dort immer noch bei meiner Familie, und Lucca war meiner jüngsten Schwester und dem Leben dort sehr verbunden. Es war also besser für Lucca, dort zu bleiben. Und ich freue mich, sie jedes Mal zu sehen, wenn ich meine Familie in Brasilien besuche.

Dann bist du gemeinsam mit deiner großen Liebe Jan in die Niederlande gezogen?

Ja. Im April 2021 heiratete ich Jan. Ich wollte keine neue Katze, weil ich mich Sofia gegenüber schuldig fühlte – es erschien mir sonst, als würde ich sie ersetzen. Aber das ist natürlich nicht der Fall. Sie ist unersetzlich und wird immer einen Platz in meinem Herzen haben. Deshalb entschied ich mich, mich nach einer Ragdoll zu erkundigen.

Denn Sofia wird immer einen Platz in meinem Herzen haben.

Und dann hast du Nyna gefunden und kennengelernt?

Ich war gerade mal zwei Tage in den Niederlanden, als der Wurf von Nyna geboren wurde. Als ich die Kätzchen besuchte, wusste ich sofort, dass Nyna zu mir gehörte – sie sah mich an und kam direkt zu mir. Bei uns hat es sofort Klick gemacht. Es ist wirklich etwas Besonderes zu sehen, wie viel Nyna mit Sofia gemeinsam hat. Sie ist ebenso sanft und sehr anhänglich.

Selbst die Art, wie sie spielt, wie neugierig sie ist und wie sie mich ansieht, erinnert mich in allem an Sofia. Sie bringt mich auch oft zum Lachen. Sie kann sehr niedlich und lustig zugleich sein, besonders wenn sie spielt. Ich bin wirklich sehr froh, Nyna in meinem Leben zu haben.  

Dann gehst du sehr vorsichtig mit ihr um?

Ja, sicher. Wenn Jan und ich in den Urlaub fahren, geht sie zu meinen Schwiegereltern. Sie ist dort in Sicherheit, wird gut versorgt und sie haben sie sehr lieb. Ich möchte sie nicht nach draußen lassen, das halte ich für zu gefährlich. Im Garten meiner Schwiegereltern darf sie nur noch ab und zu unter Aufsicht spazieren gehen. Ansonsten bleibt sie bei uns im Haus.

Und wie beschäftigt sich Nyna im Haus?

Oh, sie amüsiert sich immer! Ich arbeite normalerweise von zu Hause aus, so dass sie fast nie allein ist. Tagsüber ist sie sehr aktiv. Sie rennt durch das Haus, spielt mit ihrem Katzenspielzeug und kratzt und klettert in ihrem kratzt und klettert in ihrem Kratzbaum.

Was sind ihre Lieblingsplätze im Haus?

Am liebsten liegt sie auf der Fensterbank oder auf unserem überdachten Balkon in der Sonne. Sie liebt das. Und wenn sie nicht dort ist, liegt sie in ihrem Kratzbaum. Sie schläft in einer der beiden Hängematten oder liegt im Loungekorb ganz oben. Da ist sie in ihrem Element, eine echte Prinzessin.

Sie liegt auch gerne in unserem Bett. Sie schläft jede Nacht bei uns und sobald Jan um 06:00 Uhr aufwacht, geht sie mit ihm aus dem Bett. Dann holt sie sich etwas zu essen und folgt ihm überall hin. Aber sobald Jan zur Arbeit gegangen ist, sucht sie wieder nach mir. Sie kann auch stundenlang auf meinem Schoß liegen und mit mir kuscheln.

Noch einmal die letzte Frage: Was liebst du an Katzen?

Katzen sind sehr sensibel. Sie spüren, wie du dich fühlst und lassen dich wissen, dass sie dich lieben. Und Nyna ist natürlich etwas ganz Besonderes. Sie ist eine echte Quasselstrippe, liebt es zu kuscheln, ist unglaublich lieb und sehr sanft. Deshalb liebe ich Katzen:-)

Bruna war auf der Suche nach einem Kratzbaum für ihre Ragdoll Nyna. Sie hat sich für unsere Catharina 160 entschieden, weil sie hoch genug ist, damit Nyna darauf spielen, klettern, schlafen und natürlich auch kratzen kann. Bruna gefällt auch die gute, solide Qualität und die Farbauswahl: sie passen perfekt zu ihrer Einrichtung.

Andere blogs

Payment providers Pet Rebels

© Copyright Petrebels 2022